Hohe Rabatte – nur ein Lockmittel?

Nicht immer dürfen wir uns auf die hohen Rabatte verlassen. Denn oftmals gelten die Rabatte auf den (meist ausgedachten!) Original-Preis, nicht auf den „reduzierten“ Endpreis.

Klingt kompliziert? Stimmt. Deswegen möchte ich es an dieser Stelle an einem ausführlichen Beispiel zeigen:

Hier haben wir den Warenkorb von SheIn und ihr seht, dass bereits ein künstlicher Rabatt von 38% auf den „Original-Preis“ besteht. Der Blazer hat, so will der Shop es uns Glauben machen, vorher 42,30€ gekostet. Der Preis des Crop Tops lag ursprünglich bei 12,04€.

shein warenkorb1
Für größere Ansicht hier klicken

Wenn ihr den 40% Gutschein für Neukunden nun einlösen wollt, werden die 40 Prozent leider von dem Original-Preis abgezogen, nicht von dem bereits reduzierten Endpreis abgezogen. Sprich ihr bekommt pro Artikel nur 2% mehr Rabatt:

shein warenkorb2
Für größere Ansicht hier klicken

Ihr seht, wir sparen hiermit nur 1,22€.

Das war jetzt ein ausführliches Beispiel. Ich hoffe, das hat euch geholfen. Lasst euch also von den hohen Rabatten nicht täuschen. Oft werden nur ein, zwei Euro abgezogen. Aber immerhin! Zum Glück sind die chinesischen Preise sowieso viel niedriger als die europäischen.

Ist das bei jedem Shop so?

Definitiv nein!  Nicht alle Shops wollen euch hinter’s Licht führen. Bei Chicuu zum Beispiel, gilt der Rabatt (z.B. die 35% Neukunden-Rabatt) auf den bereits „reduzierten“ Preis und ihr spart somit WIRKLICH 35%. Letztendlich muss man es einfach austesten. Spätestens nach Eingabe des Gutscheincodes seht ihr, ob der Rabatt wirklich so hoch ist – und wenn nicht, dann wisst ihr jetzt auch warum 😉

Hohe Rabatte hin oder her, wir wünschen euch viel Spaß beim Shoppen!